• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Aktion: Per Loskauf den Erhalt des Bürgerparks unterstützen

22.01.2020

Bremen Bald beginnt die 66. Bürgerpark-Tombola. Sie dauert von Mittwoch, 5. Februar, bis Muttertag, 10. Mai. Fragen und Antworten zum Thema.

Wer profitiert von dem Losverkauf?

Zuerst natürlich der rein privat finanzierte Bürgerpark. „Wir brauchen jedes Jahr zweieinhalb Millionen Euro“, sagt Joachim Linnemann, Präsident des Bürgerparkvereins. Das Geld sei nötig, um den Park so zu erhalten, „wie er sich darbietet“. Ein Achtel des Ertrags geht in diesem Jahr an den Stadtgarten Vegesack, jeweils ein Sechzehntel bekommen der Achterdiekpark und der Verein Förderkreis Overnigelant, der sich um Parks und öffentliche Kunstwerke in Oberneuland kümmert.

Wie viel Geld spielt die Tombola ein?

Knapp 1,2 Millionen Euro Umsatz machte die Tombola im vergangenen Jahr – Rekord. Das Ergebnis war ein Reinertrag von mehr als 420 000 Euro.

Was machen die Begünstigten mit dem Geld?

„Neuer Sand für die Spielplätze, Splitt für die Wege, neue Pflanzen für den Park“, nennt Bürgerparkdirektor Tim Großmann Beispiele. Der Förderkreis Overnigelant will die Wege in Hasses Park und Andersons Park am Ikensdamm sanieren – und den öffentlichen Teil des Ichon-Parks, sagt Christine Bornkeßel, die Vorsitzende. Im Achterdiekpark muss unter anderem eine Spielplatz-Rutsche erneuert werden. Der Stadtgarten Vegesack, der jetzt 90 Jahre alt wird, braucht Geld für die Parkpflege.

Was kostet ein Los?

Unverändert zwei Euro, so Geschäftsführer der Bürgerpark-Tombola, Dietmar Hoppe. Zu den Hauptpreisen gehören Autos, Reisen und Bargeld.

Wo gibt es die Lose?

In der Innenstadt auf dem Liebfrauenkirchhof, in der Sögestraße, auf dem Hanseatenhof, in der Obernstraße (Höhe Pieperstraße), auf dem Ansgarikirchhof, auf dem Bahnhofsvorplatz und (zeitversetzt) neben dem Haus der Bürgerschaft. Weitere Verkaufsorte: Weserpark, Roland-Center, „Waterfront“, Walle-Center und Berliner Freiheit. Hinzu kommen die Einsätze des „Tombomobils“.

Wo wird die Tombola dieses Mal eröffnet?

Am Mittwoch, 5. Februar, um 10.30 Uhr auf dem Hanseatenhof – durch Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD), der erstmals Schirmherr ist. Ab 10 Uhr singt der „Capstan Shanty-Chor“ unter der Leitung von Anna Koch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.