• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Bremer Kliniken starten Stellenbörse

01.10.2019

Bremen Die 14 kommunalen, freigemeinnützigen und privaten Krankenhäuser sind mit insgesamt rund 11 500  Vollzeitstellen der zweitgrößte Arbeitgeber im Land Bremen. „Und es ist einiges im Umbruch“, sagt Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke). „Krankenhäuser stellen einen äußerst facettenreichen Berufe-Kosmos mit vielen unterschiedlichen und attraktiven Arbeitsplätzen dar.“

Und die Kliniken bilden in vielen Bereichen selbst aus. „Allein im Pflegeberuf bieten die Krankenhäuser landesweit 800 Ausbildungsplätze“, ergänzt Uwe Zimmer, Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft der Freien Hansestadt Bremen (HBKG). Geplant sei zudem, die Zahl der Ausbildungsplätze in den nächsten Jahren deutlich zu erhöhen.

Der Bedarf ist groß. Die Personalsituation in den Kliniken ist zumindest angespannt. Die Häuser rühren die Werbetrommel. Auch gemeinsam. So veröffentlicht der Bremer Krankenhausspiegel mit seiner Aktualisierung ab sofort erstmals die neue Rubrik „Karriere im Krankenhaus“. Sie informiert ausführlich über alle Berufsbilder in Krankenhäusern – von Medizin über Pflege, Therapie und Sozialberufe bis hin zu Technik, Verwaltung und Service. Zentraler Bestandteil ist eine gemeinsame Stellenbörse aller Krankenhäuser des Bundeslandes, in der sich Interessenten auf einen Blick über die freien Stellen in den Krankenhäusern informieren können.

Die Stellenbörse ist interaktiv angelegt und bietet Suchmöglichkeiten, Stellenbeschreibungen, Kontaktdaten und direkte Verlinkungen zu den entsprechenden Internet-Seiten der Krankenhäuser. Das klingt auf den ersten Blick wenig spektakulär. Doch: „Der Krankenhausspiegel bietet die erste zentrale Stellenbörse für alle Krankenhäuser in einem Bundesland“, sagt Zimmer. Und das heißt: Diese Stellenbörse ist bundesweit einzigartig.

„Die neue Rubrik kommt genau zum richtigen Zeitpunkt“, sagt Susanne Klein, Leiterin der Bremer Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK). Und verweist auf ein „großes Leck zwischen Angebot und freien Stellen“. In der Altenpflege beispielsweise wird besagtes Leck immer größer. „Je mehr Menschen sich für den Pflegebereich bewerben, umso eher können die zur Verfügung gestellten Gelder abgerufen und sinnvoll eingesetzt werden.“ Das Karriereportal sei ein guter Schritt. „Weitere Schritte müssen folgen“, so Klein.

In Bremen gebe es derzeit in der Kranken- und Altenpflege zehn bis 15 Prozent mehr Ausbildungsplätze als Azubis, ergänzt Zimmer. Die Abbrecherquote während der Ausbildung wird auf 20 bis 25  Prozent geschätzt.


Mehr Infos unter   www.bremer-krankenhausspiegel.de 
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.