• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Ausstellung: Galerie Mönch erinnert an Peter Wirth

13.09.2019

Bremen Lange schon gehören Arbeiten des Künstlers Peter Wirth zum Portfolio der Galerie von Christine und Jochen Mönch im Bremer Stadtteil Oberneuland. Seit Jahrzehnten, praktisch seit den Anfängen der Galerietätigkeit.

Jetzt widmen das Ehepaar Mönch ihrem Freund noch einmal eine Ausstellung, es ist die elfte insgesamt – der Anlass allerdings ist ein trauriger. „Unerwartet“sei Wirth im vergangenen Jahr in seiner Heimatstadt Bottrop gestorben, teilte das Galeristenpaar mit.

Wirth sei ein Künstler mit „immer wieder neuen und überraschenden Bildthemen“ gewesen. Die neue Ausstellung in der Bremer Galerie soll dies einmal mehr unterstreichen; sie vereint dabei ältere und jüngere Werke von Peter Wirth: Bilder, Collagen und Fotoarbeiten zählen dazu.

Die Ausstellung in der Galerie Mönch wird am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr eröffnet. Wirths Werke werden in den Räumen an der Oberneulander Landstraße 153 dann bis zum Sonntag, 27. Oktober zu sehen sein. Die Galerie Mönch öffnet sonntags in der Zeit von 16 bis 19 Uhr sowie täglich nach Vereinbarung.


  www.moench-galerie.com 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.