• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Bremer Freimarkt gerettet

12.09.2020

Bremen Der Bremer Senat und die Schausteller haben sich vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie auf ein abgespecktes Konzept für den diesjährigen Freimarkt verständigt. Im Herbst werde es einen „dem Freimarkt ähnlichen temporären Vergnügungspark“ mit bis zu zeitgleich 6000 Besuchern und ohne Alkoholausschank geben, hieß es am Freitag. Der Verein der Schausteller und Marktkaufleute versprach unter dem Motto „Ischa Freipaak“ einen gelungenen Ersatz für die ganze Familie. Kirmes und Corona schlössen sich nicht aus. Da unter diesen Umständen die Wirtschaftlichkeit der Veranstaltung schwierig sei, unterstützt der Senat die Schausteller finanziell. Die Gesamtkosten dafür sollen sich auf etwa 800 000 Euro belaufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.