• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 44 Minuten.

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Bremen

Steigende Buchungszahlen und neue Hotelbetten

05.03.2019

Bremen /Bremerhaven Bremen meldet einen neuen Rekord: Die Zahl der Touristen und Geschäftsreisenden hat im Jahr 2018 einen Höchststand erreicht. Die Hotels, Pensionen und Herbergen der Hansestadt verzeichneten von Januar bis Dezember mit 1 165 519 Gästen ein Plus von 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Touristen blieben im Schnitt etwa zwei Tage. So stiegen die Übernachtungszahlen um 4,9  Prozent auf 2 139 174. Im Land Bremen wurden 1,41  Millionen Ankünfte und 2,589  Millionen Übernachtungen (plus 5,9 Prozent) gezählt. Diese Zahlen legte die Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) am Montag in ihrer Jahrespressekonferenz vor.

„Die Ergebnisse belegen, dass sich die Investitionen in den Ausbau des Tourismus auszahlen“, sagte Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD). „Das ist gut angelegtes Geld.“ Der Tourismus bleibe ein wichtiger Wirtschaftsfaktor mit weiterem Wachstumspotenzial. Der Bruttoumsatz in Bremen lag 2018 bei 1,8 Milliarden Euro. „Rund 31 000 Menschen leben in der Hansestadt vom Tourismus“, sagen die Statistiker. Und auch der Fiskus profitiert. Laut Günthner fließen 181  Millionen Euro durch Mehrwertsteuer und Einkommensteuer in den Stadtsäckel zurück.

Laut BTZ verfügte die Stadt Bremen Ende 2018 über 89  Hotels mit 11 168 Betten, das Land über 111 Betriebe mit 13 807 Betten. Und weitere Hotels sind geplant – mit gut 400 neuen Betten in diesem Jahr. Gestiegen ist im Laufe der Jahre auch die Bettenauslastung – auf zuletzt 47,5 Prozent. „Mehr bringt mehr“, sagte BTZ-Sprecherin Maike Bialek.

Von den mehr als 2,1 Millionen Übernachtungen sind etwa 20 Prozent von ausländischen Gästen gebucht worden, sagte Annett Pruschwitz, Leiterin des Referats für Tourismus und Dienstleistungen im Statistischen Landesamt. Hauptquellmarkt sind den Angaben zufolge wie im Vorjahr die Niederlande mit 54 634 Übernachtungen (plus 3,9 Prozent). Es folgen Großbritannien (34 824, minus 6,9 Prozent), die USA (34 820), Schweden (23 898), Frankreich (23 028) und Dänemark (22 836). China landete auf Platz zehn (16 002). Erfolgreichster Monat war der Freimarkts-Monat Oktober mit 208 298 Übernachtungen. Profitiert hat Bremen vor allem vom fünftägigen Raumfahrtkongress.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.