• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Coronavirus: Bovenschulte freut sich über Rauswurf aus Bäckerei

25.03.2020

Bremen Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) fliegt aus einer Bäckerei – und ist begeistert. „So habe ich mir das vorgestellt“, sagte er am Dienstag. Was war passiert? Der Bürgermeister „stolperte“ in den Laden, weil er das Schild übersehen hatte, auf dem die klare Ansage stand, dass sich angesichts der Coronakrise nur zwei Kunden in der Bäckerei aufhalten dürfen. „Höflich bestimmt“ wiesen die Angestellten ihn aus dem Geschäft. Und der freute sich, wie er sagte, dass so konsequent auf die Abstandsregelung geachtet wurde.

Ansonsten waren die Töne auf der Pressekonferenz des Senats ernster. Aufenthaltsbeschränkungen, Kontaktverbot, strenger Abstand – „das ist eine schwere Zeit“, so Bovenschulte. Aber die massiven Regelungen seien notwendig. Wie sich die Lage entwickele, ließe sich nicht vorhersagen. „Wir müssen aber dem, was Bund und Länder jetzt beschlossen haben, erstmal Raum zur Entwicklung geben“, so der Bürgermeister. Soll heißen: Es muss beobachtet werden, ob sich die Menschen an die Verbote halten und ob die Corona-Ausbreitung verlangsamt werden kann.

Die Einschränkungen bereiteten den Menschen große Sorgen, insbesondere Älteren, die allein in ihrer Wohnung seien. Bovenschulte appellierte an die Solidarität aller. Gefragt seien Aktionen, um Menschen nicht allein zu lassen.

Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) kündigte an, die Zahl der Intensivbetten zum April auf 460 aufzustocken. Die Zusammenarbeit mit allen Kliniken liefe gut. Paracelsus- und Roland-Klinik hätten alle aufschiebbaren Operationen abgesagt und stellten Personal zur Verfügung. Bis zum Abend zählte Bremen 195 Corona-Infizierte (Vortrag: 175), davon 14 in Bremerhaven. Acht liegen in Kliniken, zwei werden beatmet; 35 sind genesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.