• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Bremen

Event: Mia Julia auf „neuem Level“

27.03.2019

Bremen Noch knapp vier Monate und der Vorverkauf läuft besser als im Vorjahr: Am Samstag, 20. Juli, kommt der Tross der Schlagerstars mit dem Festival „Bremen Olé“ auf die Bürgerweide. „Da ist viel Platz. Wer eine Karte will, bekommt auch eine“, sagt Veranstalter Michael Hilgers. Aber 80 Prozent der 800 Premium-Tickets seien weg.

Wieder mit dabei ist Mia Julia. Sie hat sich gerade von ihrer alten Plattenfirma getrennt. „Es ist vorbei. Ich bin frei. Ich kann produzieren, mit wem ich will“, sagt sie. „Zur damaligen Zeit war es schon okay, aber jetzt kommt das nächste Level.“ Im Spätsommer bringt sie eine neue CD auf den Markt. Ein oder zwei Stücke davon werden auch bei „Bremen Olé“ zu hören sein. Die Bremer Bühne betritt die Mallorca-Königin um 18.10 Uhr. Sie wird voll im Konzert-Modus sein, denn insgesamt drei Auftritte stehen an dem Tag auf dem Programm.

Dass sie nur ein Star unter vielen bei „Bremen Olé“ ist, stört Mia Julia keineswegs. „Ich finde es okay, wenn jemand kommt, weil er zum Beispiel Olli-P-Fan ist. Ich höre später oft, ab heute bin ich auch Mia-Julia-Fan“, sagt sie. „Man gewinnt eine Menge Fans dazu.“ Sie sagt, sie liebe die „Olés“: „Das ist immer eine geniale Festival-Stimmung und ich habe da nie Randale erlebt.“ Die gebürtige Münchenerin kann auch von den Zuschauern in Bremen nur Gutes berichten und nichts von norddeutscher Reserviertheit. „Die Bremer feiern geil“, sagt sie.

Auch ein paar neue Namen finden sich in der Aufstellung, darunter Pietro Lombardi. „Der passt super. Das zeigen uns schon die Reaktionen in den sozialen Medien“, sagt Hilgers. Lombardi habe zurzeit eine starke Fernsehpräsenz. Der 26-Jährige ist Juror von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Er gewann bei DSDS 2011 mit dem Song „Call my name“ aus der Feder von Dieter Bohlen und begann damit seine Karriere.

Neu dabei ist auch Eloy de Jong, 27 Jahre alt und bis vor kurzem Mitglied der Boygroup „Caught in the Act“. „Er startet gerade seine Solo-Karriere“, sagt Hilgers.

Mit dabei in Bremen sind als Lokalmatadoren einmal mehr Klaus und Klaus. Zudem stehen viele weitere vertraute Namen auf der Bühne, darunter Michael Wendler, der an der Weser nicht gerade als Publikumsliebling gilt, Lorenz Büffel, Olaf Henning, Willi Herren, Die Atzen und Michelle. Außerdem kommen die Hermes House Band und Almklausi. Der wird womöglich die Frage beantworten, wie die Mutter von Niki Lauda heißt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.