• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Förderung: Stiftung unterstützt zwei Bremer Kirchen

21.06.2018

Bremen Gleich zwei Kirchen fördert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) dieses Jahr in Bremen – die Liebfrauenkirche in der Altstadt und die Rablinghauser Kirche. Die entsprechenden Förderverträge seien jetzt ausgestellt worden, hieß es bei der Stiftung. Die Liebfrauenkirche bekommt 40 000 Euro. Nach Rablinghausen fließen 24 000 Euro.

Weit über Bremens Grenzen hinaus bekannt sind die Fenster der Liebfrauenkirche – Kunstwerke aus Glas, Farbe und Licht. Der französische Künstler Alfred Manessier (1911 bis 1993) schuf für die Kirche einen Zyklus, der aus insgesamt 20 farbigen Glasfenstern besteht – geplant, ausgeführt und eingefügt wurden die Fenster in den Jahren 1964 bis 1979.

Die Liebfrauenkirche steht seit 1973 unter Denkmalschutz. „Sie ist die erste stadtbürgerliche, von der erzbischöflichen Domkirche unabhängige Pfarrkirche Bremens“, heißt es in der Denkmaldatendank des Landeskonservators. „Die Kirche Unser Lieben Frauen hat ihre mittelalterliche Bausubstanz weitgehend bewahrt und ist nach dem Dom das wichtigste Sakralbauwerk Bremens.“

Mit dem Fördergeld von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz werden die Manessier-Fenster restauriert. Zudem ist das Geld für Dachdeckerarbeiten gedacht.

Bei der Rablinghauser Kirche geht es nicht um Licht und Fenster. Die Stiftung fördert hier die Restaurierung der Friedhofsmauer.

Um 1913 herum bekam der Friedhof die Backsteinmauer. „Die Friedhofsmauer wurde in Form und Material auf den Kirchenbau abgestimmt. Pylonen wechseln sich mit kurzen Mauerabschnitten ab, die mit einem Deutschen Band verziert sind“, heißt es bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.