• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Fragen Und Antworten: Verfügbarkeit von Arzneien hat sich „nicht verändert“

20.03.2020

Bremen Die Coronakrise bringt sämtliche Bereiche des Alltags durcheinander. Das wirft Fragen auf. Hier einige Antworten.

Darf ich gar nicht mehr in eine Kirche gehen?

Nicht zum Gottesdienst. „Zum stillen Gebet oder zur persönlichen Einkehr ist der Dom von montags bis sonnabends von 12 bis 14 Uhr geöffnet“, sagt Martina Lange, Leiterin der Domkanzlei. Dabei gebe es auch die Möglichkeit, mit einem Seelsorger zu sprechen.

Wo gibt es Gottesdienste?

Im Radio und im Internet. Sabine Hatscher, Sprecherin der Bremischen Evangelischen Kirche: „Der Deutschlandfunk überträgt am Sonntag, 22. März, ab 10.05 Uhr einen Rundfunkgottesdienst aus der Evangelisch-Freikirchlichen Auferstehungskirche in Lesum. Die Predigt hält der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm.“ Und: „Ab dem 29. März wird jeden Sonntag um zehn Uhr in der digitalen ,#SofaKirche‘ ein Video-Gottesdienst ausgestrahlt.“

Wie ist die Regelung für Trauerfeiern?

Hatscher: „Im Rahmen der staatlichen Anordnungen sind Zusammenkünfte von bis zu sechs Personen unter freiem Himmel erlaubt. Wir bieten deshalb eine geistliche Begleitung der Beisetzung auf dem Friedhof an.“

Gibt es Engpässe bei Medikamenten?

Die Verfügbarkeit von Arzneimitteln in den Bremer Apotheken habe sich „nicht verändert“, heißt es bei der Apothekerkammer. Die Geschäftsführerin Isabel Justus ruft dazu auf, gegenwärtig nur in wirklich dringenden Fällen in die Apotheke zu kommen.

Hat sich der Fahrzeugeinsatz bei der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) wieder verbessert?

Nach der Kritik an vollen Bussen und Bahnen am Mittwoch wurden am Donnerstag im Berufsverkehr wieder mehr Fahrzeuge eingesetzt – so auf den Linien 1, 4 und 6. Dennoch kam es wieder zu kritischen Situationen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.