• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Hotelkette expandiert in Bremen

16.02.2019

Bremen Der Bremer Bauunternehmen Kurt Zech baut am Europahafenkopf ein Ensemble aus vier Gebäuden – mit einem 18-köpfigen Firmensitz als Fixpunkt. Investitionsvolumen: 300 Millionen Euro. Gegenüber dem 2,2  Hektar großen Areal, wo jahrzehntelang in der „Anbiethalle“ günstiger Mittagstisch serviert wurde, hat jüngst ein neues Haus der B&B-Hotelgruppe eröffnet. Die Tochter der französischen Kette, deren Mehrheitseigner die Kapitalgesellschaft PAI Partners ist, bleibt damit auf Expansionskurs. In Bremen verfügt B&B damit über zwei Standorte – den neuen in der Überseestadt sowie einen in unmittelbarer Bahnhofsnähe, an der Findorffstraße gegenüber der SWB-Zentrale.

Das Zwei-Sterne-Haus in der Überseestadt hat Unternehmensangaben zufolge auf fünf Etagen über insgesamt 115 Einzel-, Doppel- und Familienzimmer. „Wir freuen uns sehr, unsere Präsenz in der Hansestadt weiter auszubauen“, sagen Mona und Alexander Falke, Manager des B&B-Hotels Bremen-Überseestadt.

In Deutschland bietet „B&B“ nach eigenen Angaben in mehr als 120 Häusern mehr als 12 500 Gästezimmer an. Die Budget-Hotelkette ist auch in Bremerhaven und Oldenburg vertreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.