• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Einigung: Gorch Fock kann am Freitag aufs Wasser
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Streit Zwischen Bund Und Bredo-Werft
Einigung: Gorch Fock kann am Freitag aufs Wasser

NWZonline.de Region Bremen

300 neue Wohnungen in der alten Neustadt

07.06.2018

Bremen Bremens Innenstadt wächst weiter. In der alten Neustadt, an der Kleinen Weser, auf dem Areal hinter dem früheren Mondelez-Verwaltungsgebäude. Das 14 000 Quadratmeter große Areal trägt den Arbeitstitel „Weserhöfe“. Die Jury unter Vorsitz von Jörn Walter hat sich für den Entwurf des Berliner Architektenbüros „Léonwohlhage“ entschieden.

Die Innenstadt wandelt sich. Und einer der Drahtzieher und Investoren ist Christian Jacobs, Spross der Kaffee-Dynastie und Urgroßneffe des Firmengründers Johann Jacobs. Christian Jacobs baut zwischen Obern- und Langenstraße ein neues „Johann-Jacobs-Haus“ und einen „Jacobs-Hof“. Und auch auf der anderen Weserseite ist er aktiv. Gemeinsam mit dem Bremer Immobilienunternehmen Justus Grosse hat sich Jacobs den Zuschlag für das Gelände gegenüber dem Teerhof, in der Verlängerung der Bürgermeister-Smidt-Brücke an der Langemarckstraße, gesichert. Jacobs und Grosse teilen sich das Areal.

10 000  Quadratmeter gehen für das Wohnbauprojekt an Grosse, der Büroriegel an der Langemarckstraße an Jacobs. Der Büroturm am Brückenkopf soll saniert werden. Im Bürokomplex am Lucie-Flechtmann-Platz bleibt die Zentrale von Jacobs Douwe Egberts (JDE), die das Kaffeegeschäft von Mondelez gekauft haben. Zwischen den beiden Komplexen soll ein Neubau entstehen, sagt Jacobs.

Auf dem rückwärtigen Areal sollen rund 300  Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von etwa 30 000 Quadratmetern entstehen, sagt Justus-Grosse-Gesellschafter Joachim Linnemann. Bis zu acht Geschosse geht es in die Höhe. Viel Grün ist geplant. 25 Prozent der Wohnungen werden öffentlich gefördert. Zudem sind Studentenwohnungen, Miet- und Eigentumswohnungen geplant.

Zunächst müssen Altgebäude weichen. Parkflächen für die Bewohner der „Weser Höfe“ entstehen in einer Tiefgarage. Die Büroflächen, die fußläufig an die Altstadt angebunden seien, will Jacobs vermieten. „JDE bleibt, alles andere ist offen.“ Jetzt soll das Projekt zügig angeschoben werden und die nächsten Hürden nehmen. „Ein Zeitraum von einem Jahr bis zum Baubeginn sei „sportlich, aber machbar“, so Linnemann.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.