• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Klavierfestival des guten Tones begrüßt das neue Jahr

28.12.2018

Bremen Mit einem kleinen, aber feinen Festival beginnt das neue Jahr für Musikliebhaber in Bremen – seit 1990 steht die Reihe „Auf schwarzen und weißen Tasten“ für den sprichwörtlichen guten Ton.

Radio Bremen organisiert das Klavierfestival gemeinsam mit dem Sendesaal an der Bürgermeister-Spitta-Allee – die Konzerte sind also genau dort zu hören, wo der Sender noch zu finden war, als die Festivalgeschichte begann.

„Auf schwarzen und weißen Tasten“ – das sind 2019 drei hochkarätig besetzte Konzerte. „Mit dem in Cleveland lebenden Italiener Antonio Pompa-Baldi, der Deutsch-Iranerin Schaghajegh Nosrati und dem aus Tokio stammenden Virtuosen Kotaro Fukuma kommen drei Pianisten der absoluten Spitzenklasse“, so der „Bremen-Zwei“-Musikredakteur Wilfried Schäper.

Den Auftakt macht Antonio Pompa-Baldi am Samstag, 12. Januar, mit Werken von Grieg, Liszt, Hummel, Poulenc und Roberto Piana. „Der 1974 in Foggia geborene Künstler gehört zu den international erfolgreichsten Musikern seines Heimatlandes und gewann zahlreiche Klavierwettbewerbe in aller Welt“, so Isabel Hoepfner vom Sendesaal über Pompa-Baldi. Sein Auftritt beginnt um 20 Uhr.

Das zweite Konzert folgt am Mittwoch, 16. Januar, ebenfalls um 20 Uhr. Es spielt die 1989 in Bochum geborene Pianistin Schaghajegh Nosrati. Sie hat einen herausragenden Ruf als Bach-Interpretin. Bei ihrem Auftritt wird – neben Werken von Bach und Schubert – die Uraufführung eines Werkes des 1955 in Düsseldorf geborenen Komponisten Thomas Blomenkamp zu hören sein.

„Auf schwarzen und weißen Tasten“ endet am Samstag, 19. Januar, mit einem Konzert des japanischen Virtuosen Kotaro Fukuma (Beginn wieder: 20 Uhr). Fukuma, 1982 in Tokio geboren und international in den höchsten Tönen gelobt, wird im Sendesaal – wie es vorab heißt – „seine eigene und höchst spektakuläre Bearbeitung von Smetanas berühmter ,Moldau‘ vorstellen“. Eintritt je Klavierabend: 30 Euro (ermäßigt: 20 Euro).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.