• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Lieblingsstücke aus der Winterwelt

14.11.2018

Bremen Tannengrün und glänzende Kugeln, Kerzenschein und leuchtende Augen – ja, es ist wieder soweit. Nur wenige Male werden wir noch wach, dann beginnt die Messe „Christmas and more“ auf der Bürgerweide – wie immer gedacht als Einstimmung auf den Deko-Rausch der Adventszeit. Die Messehalle 6 verwandelt sich „in eine festlich beleuchtete Winterwelt für Groß und Klein“, so das Versprechen vorab.

Gerüchten zufolge soll es ja auch Menschen geben, die in diesem Zusammenhang von „Weihnachtskitsch“ sprechen. Anderen ist unverständlich, was sie damit meinen mögen. „Hier sind alle richtig, die nach neuen Lieblingsstücken für die kalte Jahreszeit, Geschenken sowie Dekoration für Haus, Hof und – natürlich – für den Weihnachtsbaum Ausschau halten“, erklärt Projektleiterin Anja Rickmeier von der Messe Bremen.

Knapp 120 Händler und Kunsthandwerker präsentieren auf 4800 Quadratmetern ein im wahrsten Sinne des Wortes buntes Angebot. An geschmückten Ständen können Besucher etwa weihnachtliche Floristik, Kunsthandwerk, Mode, Papeterie, Schmuck für jeden Geldbeutel sowie traditionelle und ausgefallene Adventsdekoration kaufen. Unter den handgefertigten Produkten, die nur in geringer Auflage hergestellt werden, sind beispielsweise Taschen und Schuhe aus portugiesischem Kork, gedrechselte Füllfederhalter mit Gold- und Titanfedern, Naturseifen aus Schafs- und Eselsmilch sowie handverzierte Weihnachtskugeln zu finden. Was will man mehr?

Frische Waffeln vielleicht. Oder einen stärkenden Punsch. All das ist auf der Messe zu haben. Ein Pianist spielt weihnachtliche Musik dazu. Wer fehlt da noch? Richtig, der Weihnachtsmann. Und der ist natürlich auch mit von der Partie. Die Organisatoren von der Messe Bremen haben wieder ein Trio zusammengestellt. Parallel zur „Christmas and more“ nämlich öffnen die Messen „Stadtzwerg“ und „Bottle Market“. Der „Stadtzwerg“ bietet in Halle 5 Produkte und Dienstleistungen rund ums Kind. Der „Bottle Market“ vereint in Halle 7 Flüssiges von Whiskey über Rum bis zum Gin. Hinzu kommen Leckereien wie handgefertigte Pralinen, schottische Chips und Lakritze aus Skandinavien. „In der Adventszeit tut man sich und anderen gerne etwas Gutes – und hier kommen Genussmenschen voll auf ihre Kosten“, so Projektleiterin Rickmeier.

„Etwa 75 Aussteller präsentieren sich dem Kennerpublikum und den Einsteigern“, sagt Rickmeier weiter. „Whisk(e)y spielt die Hauptrolle. So stellt sich beispielsweise die noch junge deutsche Whiskybrenner-Szene am ,German-Whisky-Point‘ vor.“ Cheerio – der Bremer Konditoren-Star Nick van Heyningen hat mit der Messeabfüllung, einem 20-jährigen „Single Cask“ von Glen Moray, zwei Pralinen kreiert. „Eine dezente Whiskynote zeichnet den runden Trüffel mit dunkler Vollmilchhülle aus. Wer’s intensiver mag, greift zur helleren Vollmilchvariante“, sagt er.

40 Weingüter und Händler sind auch dabei. Erstmals ist die kleine Roadshow „Weine vor Freude“ zu Gast, die junge Winzer in den Blickpunkt rückt. Und beim „Stadtzwerg“ sind 80 Aussteller vertreten. Die Themen: Kindermode, Mode für Babys, Kinder und Schwangere, Spielzeug, Kinderwagen, Kinder-Möbel, Ernährung, Pflege, Gesundheit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.