• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Bremen

Musik: Auftritt im denkmalgeschützten Sendesaal

12.07.2019

Bremen Im Sendesaal an der Bürgermeister-Spitta-Allee steht am Freitag, 9. August, ein Konzert der Reihe „Jazzahead!“ mit den beiden Musikern Arkady Shilkloper aus Russland und Vadim Neselovskyi aus der Ukraine auf dem Programm. Die Veranstalter versprechen eine „virtuose Begegnung höchst lebendiger Improvisationen“. Beginn ist um 20 Uhr, Tickets für 25 Euro gibt es an der Abendkasse.

Arkady Shillkloper vom „Moscow Art Trio“ habe als Solist das Wald- und Alphorn „in eine neue Dimension entwickelt“, notieren Musikkritiker. „Mit einer Leichtigkeit ohnegleichen folgt er seiner melodischen Fantasie, als seien diesen Instrumenten keinerlei Grenzen gesetzt.“ Der ukrainische Komponist und Pianist Vadim Neselovskyi gilt als „experimentierfreudiger Grenzgänger zwischen Jazz und Klassik“. Er spielte im Quintett von Gary Burton und tourte mit Herbie Hancock und Dee Dee Bridgewater. Peter Schulze vom Sendesaal sagt: „Die Musiker wandern zwischen Klassik, Jazz, Folklore und Experiment, entdecken ihre eigene Musiksprache.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.