• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Philatelie: Neue Briefmarke mit Motiv aus Kunsthalle

27.12.2019

Bremen Die Deutsche Post veröffentlicht im Rahmen der Briefmarkenserie „Schätze aus deutschen Museen“ im Januar eine Sonderbriefmarke mit einem Motiv aus der Sammlung der Kunsthalle Bremen. Das Gemälde „Mohnfeld“ (1889) von Vincent van Gogh (1853-1890) reise somit bald als Miniaturabbildung um die ganze Welt, teilte das Museum mit. Am Tag der Veröffentlichung (2. Januar) werde die Kunsthalle den Künstler bei Kurzführungen vorstellen.

Bereits 1996 hat die Deutsche Post aus der Sammlung der Kunsthalle das „Selbstbildnis vor grünem Hintergrund mit blauer Iris“ von Paula Modersohn-Becker (1876-1907) als Motiv für eine Sondermarke verwendet.

Das jetzt ausgewählte Gemälde entstand 1889 während Van Goghs Aufenthalt in einer Heilanstalt in Saint-Rémy in Südfrankreich. Der Ankauf für die Bremer Sammlung führte zu einem Streit um die moderne Kunst. Kunsthallen-Direktor Gustav Pauli erwarb das „Mohnfeld“ 1911 für 30 000 Mark – der Ankauf bildete nach Angaben der Kunsthalle den Höhepunkt seiner Erwerbungspolitik.

Der Worpsweder Maler Carl Vinnen initiierte daraufhin den „Protest deutscher Künstler“, in dem sich zahlreiche Künstler und Kunstkritiker gegen die angebliche „Überfremdung der deutschen Kunst“ und den ihrer Meinung nach verstärkten Ankauf französischer Kunst durch deutsche Museen aussprachen. Wenige Monate später gab eine andere Künstlergruppe eine „Antwort auf den Protest deutscher Künstler“ heraus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.