• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Falsche Polizisten: „Abholer“ Ingo R. packt aus

28.03.2019

Bremen Die Staatsanwaltschaft ist überzeugt, dass Ingo R. ein wichtiger Mann gewesen ist, um das Ersparte von Senioren zu ergaunern. Am Mittwoch packte der 47-jährige „Abholer“ vor dem Bremer Landgericht aus. Er sitzt wie drei weitere Männer auf der Anklagebank und muss sich unter anderem wegen bandenmäßigen Betrugs verantworten. Mit der Masche „falscher Polizist“ soll das Quartett 2,35 Millionen erbeutet haben. Ingo R. gab vor Gericht preis, dass er dafür verantwortlich war, Wertgegenstände bei ahnungslosen Senioren abzuholen und an die beiden mutmaßlichen Drahtzieher abzuliefern. Jeweils 500 Euro habe er als „Lohn“ bekommen – doch das große Geld machten offenbar andere.

Er wolle sich einlassen, „damit das Ganze endlich ein Ende findet“, sagte Ingo R. Und damit meinte er die zahlreichen Betrugstaten, die dem Mann zur Last gelegt werden. Von 2014 bis 2016 soll der Angeklagte geklaute Autos für Marco B. verkauft haben. Dann hätten ihn auch Hikmet K. (30) und Seref G. (25, beide Türken) ihn angeheuert haben, Briefumschläge und Taschen bei Privatadressen abzuholen. So kam es laut R. dazu, dass er am 16. April 2018 das erste Mal einen Umschlag in Goldenstedt im Kreis Vechta abholte. Der 47-Jährige habe den Umschlag mit 20 000 Euro an Seref G. weitergegeben. Dieser wiederum lieferte alles an Hikmet K., der für die Ermittler als Kopf der Bande gilt. Das Prinzip sei immer das gleiche gewesen. So auch einen Tag später, am 17. April, als ihm eine 91-jährige Hamburgerin einen Beutel mit Bargeld, Goldbarren und Krügerrand-Münzen übergab. Wert laut Anklage: etwa 475 000 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.