• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Frau Kuli ins Auge gestochen – Neuneinhalb Jahre Haft

10.09.2019

Bremen Den 36-Jährigen, der seiner Ex-Partnerin Ende Januar einen Kugelschreiber ins Auge rammte, hat das Bremer Landgericht am Montag unter anderem der schweren Körperverletzung schuldig gesprochen und zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt.

Fatma Sayin berichtete von den Übergriffen des Angeklagten auf ihre Mandantin, die er mehrfach zusammenschlug. „Er hat sie regelrecht gefoltert. Sie war übersäht mit blauen Flecken“, sagte Sayin in ihrem Plädoyer.

Tragischer Höhepunkt der Gewaltexzesse: Nachdem der 36-Jährige seiner Ex-Freundin am 26. Januar heftig ins Gesicht geschlagen hatte, stach er ihr in einem Bus auf der Fahrt ins Krankenhaus „zielgerichtet“ mit einem Kugelschreiber ins linke Auge, sagte Richter Jürgen Seifert in der Urteilsbegründung. Nur weil Fahrgäste einschritten, verlor die Frau nicht auch die Sehkraft auf ihrem rechten Auge.

Das Urteil blieb über der Forderung der Staatsanwaltschaft, die sieben Jahre und einen Monat Haft beantragt hatte. Nebenklage und Verteidigung forderten am Montag kein konkretes Strafmaß. Bei seinem „letzten Wort“ sagt der Angeklagte unter Tränen: „Ich bereue alles so sehr. Ich liebe meine Frau.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.