• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Trauer um verstorbene Schauspielerin
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Hannelore Elsner Ist Tot
Trauer um verstorbene Schauspielerin

NWZonline.de Region Bremen

Schottenrock und Europaflagge

23.01.2018

Bremen Trommeln und Dudelsack-Musik erschallen mit voller Wucht aus dem Bremer Rathaus. Dann marschieren die Musiker von „Bremen Tattoo Massed Pipes and Drums“ direkt aus der Vorderfront. Dabei handelt es sich allerdings nicht um das wirkliche Rathaus, sondern um einen großen Nachbau als Kulisse – wie früher bei der „Musikschau der Nationen“.

Die neue Show setzt die Tradition der Marching-Bands und Marschmusik in Bremen fort. Zum Auftakt war die Stadthalle mit 5 000 Besuchern bis weit in die höchsten Ränge belegt. 700 Künstler, Musiker und Tänzer sorgen für mehr als drei Stunden Stimmung. Der Name „Tattoo“ kommt von „tap toe“ – der niederländische Begriff für „Zapfhahn zu“. Das heißt, die Soldaten sollen aus der Kneipe in die Kaserne zurückkehren.

Die Musiker aus der Rathaus-Kulisse verbreiten Flair von der Insel, folkloristische Melodien, eine feierliche Version des Rod-Stewart-Klassikers „Rhythm of my heart“ und natürlich, jedem zumindest vom Hören bekannt, „Auld lang syne“. Alle tragen Schottenröcke, hohe Strümpfe und Mützen. Mit dem „Radetzky-Marsch“ verlässt danach der aus Österreich angereiste „Musikverein Altenhof am Hausruck“ das Rathaus.

Die Musiker haben etwas ganz Besonderes für die Gäste mitgebracht: das Werder-Lied. Die Besucher klatschen begeistert mit. Das älteste Polizeiorchester der Schweiz – „Polizeimusik Zürich-Stadt“ – gestaltet das Programm mit Humor. Auf „Ohne Krimi geht die Mimi nicht ins Bett“ folgt mit gehörigem Temperament das Titelthema von „Derrick“.

Das „Orchester der militärischen Spezialkräfte des Transportes der Ukraine“ tritt in traditionell gehaltener Militärkleidung auf, hat aber ein ziemlich buntes Tanz-Ensemble dabei.

Eine wahre Augenweide ist das Finale. Alle 700 Künstler kommen erneut. Der Sound ist gewaltig. Am 19. und 20. Januar 2019 soll „Tattoo“ zurückkehren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.