• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Live-Musik und gegrillte Insekten

03.07.2018

Bremen Die Karawane kommt wieder und sie ist größer denn je: Die „Street Food Karawane“ kommt von Freitag, 6. Juli, bis Sonntag, 8. Juli, auf die Bürgerweide mit der Großveranstaltung „Street Food Event – The Crazy Festival“. Diesmal gibt es nicht nur Speisen aus aller Herren Ländern, sondern auch ein großes Begleitprogramm.

Organisator Udo Klassen (68) aus Groß Vollstedt in Schleswig-Holstein verspricht großes Entertainment: „Wir haben drei Tage Live-Musik.“ Aus den USA reist der Songwriter Bobbo Byrnes an und bringt rustikalen Americana-Sound auf die Bühne. „Sweets for your ears“, heißt das Programm des „Soulfood Duos“, kreiert aus dem Soul-, Pop- und Songwriter-Milieu.

Das Bühnenprogramm läuft an zwei Tagen bis 21.30 Uhr. „Wir wollen, dass die Leute länger bleiben. Wir haben schon beim jüngsten Event gemerkt, dass viele Leute den ganzen Tag geblieben sind“, sagt Maraike Böhme (32), Sprecherin des Veranstalters „Street Food Events & Verein People Welcome“. Für gemütliche Abendstimmung werden auch Craft-Beer, Cocktails und handgemachte Limonade angeboten.

Kleinkunst soll für weitere Unterhaltung sorgen, zum Beispiel die Stelzenläufer von „Hochkant“, zwei große Holzfiguren, vom Tentakelwesen bis zur Putzfrau, die allerdings auch nicht davor zurückschrecken sollen, den Gästen mal vom Teller zu naschen. Auch Jongleure zeigen ihr Können. Ein 60 Meter hoher Kran für Bungee-Sprünge wird vor Ort sein. „Ein Sprung wird 30 Euro kosten. Das ist billig, normal kosten die eher ab 60 Euro“, sagt Böhme. Für Kinder stehen Hüpfburgen und weitere Attraktionen bereit.

Auch auf der kulinarischen Seite nimmt die Größe zu. „Wir haben 35 Speiseformate, einzelne Stände und Trucks“, sagt Klassen. „Normal waren sonst immer 25  Formate.“

Wieder in Bremen wird der Stand von „Bugs and Friends“ sein – mit gebratenen Grashüpfern, Grillen und ähnlichen Insekten. Auch Liebhaber von Currys sollen auf ihre Kosten kommen. Auch im Angebot: Burger, Cupcakes Tacos und vieles für Vegetarier und Veganer. „Street-Food“ soll eine Alternative zu Standard-Imbissen sein und zu erschwinglichen Preisen die Vielfalt der kleinen Garküchen in aller Welt bieten.

Der Eintritt für das „Street-Food-Event“ auf der Bürgerweide kostet drei Euro. Geöffnet ist am Freitag von 14 bis 22 Uhr, am Samstag von 11  bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.