• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Auto überschlägt sich und löst Großeinsatz aus

22.03.2019

Bremen Ein schwarzer Opel Corsa hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Bremen-Oberneuland einen Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, waren gegen 00.15 Uhr Beamte wegen eines anderen Einsatzes am Am Großen Moordamm, als plötzlich ein Auto an ihnen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit vorbeischoss. Die Beamten brachen ihren anderen Einsatz ab und nahmen sofort die Verfolgung des Autos auf. Wenige hundert Meter weiter stellten sie dann fest, dass das Auto in einer Linkskurve verunfallt war. Sie fanden es auf dem Dach liegend auf einem Feld, das so weit geflutet war, dass die Fahrgastzelle des Autos bereits zu einem großen Teil unter Wasser stand.

In unmittelbarer Nähe des Opels wurden zwei junge Männer vorläufig festgenommen. Die 18- und 19-Jährigen waren unverletzt und gaben an, dass sich noch eine dritte Person, ein 17-jährigen Bremer, im Auto befunden habe. Da diese Person allerdings nicht im Opel Corsa aufgefunden werden konnte, setzte die Polizei sofort umfangreiche Suchmaßnahmen um. An der Suche waren eine Vielzahl an Streifenwagen aus Bremen und Niedersachsen, Diensthunde, ein Polizeihubschrauber, sowie mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr, unter anderem mit einer Taucherstaffel, beteiligt. Nach mehreren Stunden musste die Suche ohne Erfolg abgebrochen werden.

Fast fünf Stunden später tauchte der Gesuchte zu Hause bei seinen Eltern auf, die umgehend die Polizei informierten. Der Junge war unverletzt, hatte aber offensichtlich Alkohol konsumiert. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des Führens eines Kraftfahrzeuges ohne Fahrerlaubnis, der Straßenverkehrsgefährdung und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den schwarzen Opel Corsa im Bereich Oberneuland / Bremen-Ost gesehen haben. Insbesondere bittet die Polizei um Hinweise zum möglichen Fahrer des verunfallten Autos unter Tel. 0421 362-14850.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.