• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Über 7000 Schüler auf Messe erwartet

07.06.2019

Bremen Eine Holzplatte mit viel aufmontierter Elektronik. Unten dreht sich ein Ventilator. Lukas Heitmann (26), Lehrling bei der Bremer Kältetechnikfirma Kreuzträger, erklärt Schülerinnen die aufgebaute Übungsanlage. Handfeste Information bieten 138 Aussteller bei der Messe „Vocatium“ zu Ausbildung und Studium, die am Donnerstag und Freitag in der Messehalle sechs stattfindet.

Heitmann zeigt auf eine Reihe aufmontierter Geräte. „Das ist die speicherprogrammierbare Steuerung, das Gehirn der Anlage.“ Priya Badhan (18) aus Bremen informiert sich über den Beruf des Mechatronikers für Kältetechnik. „Ich schraube auch gerne mal und arbeite viel mit dem Computer“, sagt die Zwölftklässlerin. Sie hat sich auch über die Studiengänge Soziale Arbeit und Religionspädagogik und den freiwilligen Wehrdienst informiert.

Die Firma Kreuzträger ist Ausstellerin an einem Stand des Projekts „Passgenaue Besetzung“ der Handwerkskammer. Auch am Stand: Berufsberater Günter Roes. „Wir wollen das Handwerk so darstellen, dass man genau weiß, was in den Berufen passiert“, sagt er. Sehr beliebt seien zur Zeit der Beruf des Tischlers und des Konditors.

Die Halle sechs auf der Bürgerweide ist voll. Mehr als 7000 Schüler aus den 9., 11. und 12. Klassen aus Bremen und „umzu“ werden an den beiden Messetagen erwartet. Sie sind in ihren Klassen auf die Messe vorbereitet worden.

Aus Schülersicht sei die Lage in der Pflege und im Handwerk gut. Arbeitgeber hätten es eher schwer, hier Bewerber zu finden, sagt Projektleiterin Ulrike Janzen vom Organisator Institut für Talententwicklung. „Die ,Draußen-Berufe’ sind nicht so beliebt.“ Insgesamt würden sich die Schüler mehr für kaufmännische als für gewerblich-technische Berufe interessieren. Die Messe sei auch eine gute Chance für Schüler vor dem Hauptschulabschluss. „Sie können hier als Persönlichkeiten punkten“, sagt Janzen.

An sechs Tischen berät die Uni Bremen. Gut 700 Interessenten haben sich angemeldet. Der Andrang beim Thema Lehramt ist groß. Stephan Determann, Leiter der Zentralen Studienberatung an der Uni Bremen, sagt: „Am besten man hat ein Hauptfach, mit dem man Klassenlehrer werden kann.“ Auch am Stand für Jura ist einiges los. Alex (19) aus Bremen sagt: „Ich wurde gut informiert über das, was im Studium passiert. Mein Interesse ist gestiegen.“

Bionda (18) aus Osterholz-Scharmbeck hat Halt am Stand der Polizei Bremen gemacht. Die stellt ein dreijähriges Studium mit Praxisanteilen für die gehobene Laufbahn als Kommissar vor. „Für die Schüler sind die Chancen besser denn je – wegen der hohen Einstellungszahlen“, sagt Katharina Siegmund, tätig im Bereich Pressearbeit und Nachwuchswerbung bei der Polizei Bremen. „Ich werde mir Informationen besorgen“, sagt Bionda.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.