• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Bremer Schüler warnen mit Plakat vor Komasaufen

31.10.2013

Bremen Unter dem Motto „bunt statt blau“ haben 250 Schülerinnen und Schüler aus Bremen Bilder und Plakatentwürfe gegen das immer noch weit verbreitete „Komasaufen“ unter Jugendlichen gestaltet. Der beste Entwurf der bundesweiten DAK-Präventionskampagne wurde am Mittwoch von Gesundheitssenator Hermann Schulte-Sasse ausgezeichnet. Landessieger im Wettbewerb der Krankenkasse waren mit den 15-jährigen Maik Scheling, Sebastian Philipp und Lorenz Jacob drei Schüler vom Kippenberg-Gymnasium.

Sie gestalteten ein Plakat mit dem Slogan „Pass auf Dich auf – Alkohol verändert Dich“, auf der das Gesicht eines Jungen abgebildet ist. Eine Hälfte ist als Totenmaske dargestellt. Die DAK verwies darauf, dass laut Bundesstatistik 2011 mehr als 26 300 Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 19 Jahren mit einer Alkoholvergiftung in Kliniken gebracht wurden.

Auch den zweiten und dritten Platz im Landeswettbewerb errangen Jugendliche vom „Kippenberg“. Das Bild sicherte sich neben dem Landessieg auch den bundesweiten Publikumspreis, der via Facebook ausgelobt wurde.

Bundesweit haben den Angaben zufolge in diesem Jahr 17 000 junge Künstler ein buntes Zeichen gegen das Rauschtrinken gesetzt. Seit dem Start der Kampagne 2010 haben sich 52 000 Kinder und Jugendliche beteiligt. 2014 soll der Wettbewerb fortgesetzt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.