• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Neubau: Kreuzfahrt-Riese zum Tempotest auf See gestartet

22.06.2020

Bremerhaven Um diese Zeit sollte die „Iona“, jüngster Neubau der Papenburger Meyer Werft, eigentlich längst mit Passagieren auf Kreuzfahrt sein. Doch dann kam die Corona-Krise. Der Ablieferungstermin an den künftigen Eigner P&O verzögerte sich, weil die Werft deutlich weniger Personal zur Endausrüstung an Bord schicken durfte. Zuletzt waren dort mehr als 1000 Mitarbeiter tätig.

Ein Teil von ihnen ist am frühen Sonntagmorgen mit dem Ozean-Riesen vom Columbus Cruise Terminal Bremerhaven in See gestochen. Es stehen mehrere Tests an. Unter anderem soll geprüft werden, ob die „Iona“ auch die vereinbarte Höchstgeschwindigkeit erreichen kann. Dazu führen die Testfahrten meist in die Gewässer vor den skandinavischen Küsten. Aber auch nordwestlich von Helgoland scheint für solche Versuche ein geeignetes Seegebiet zu sein.

Nachdem alles sorgfältig überprüft wurde, kehrt die „Iona“, die für mehr als 5000 Passagiere und noch mal für etwa 2000 Crewmitglieder Platz bietet, nach Bremerhaven zurück. Wann die offizielle Übergabe an P&O erfolgen wird, ist unklar. Auch der Starttermin für die erste Kreuzfahrt mit Gästen dürfte wohl nicht vor Oktober liegen.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.