• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Bremen

KONZERT: Brückenschlag zwischen Pop und Klassik

13.12.2005

BREMEN BREMEN/LAU - Ein bisschen viel Whiskey mag es im Leben von Roger Daltrey gewesen sein. Rauchig, rau, verbraucht ist die Stimme des einstigen „The-Who“-Frontmanns. Und nach wie vor großartig. Roger Daltrey ist nicht ohne Grund einer der Stars der diesjährigen „Nokia Night of the Proms“.

Seit 20 Jahren wird der Brückenschlag zwischen Pop und Klassik bei diesem einzigartigen Großereignis gefeiert. Die Liste der Stars, die sich bereits gemeinsam mit dem hervorragenden Orchester Il Novecento unter der Leitung von Robert Groslot auf die Showbühne gestellt haben, ist lang. Ebenso die Liste der Fans und Wiederholungstäter. Besonders ausgeprägt sind die im Entstehungsland der „Nokia Night“ in Belgien. Zu Beginn der Tour verwandelte sich im Herbst der Antwerpener Sportpalais in ein Tollhaus. 15 000 Fans feierten die Show, den Abend und sich selber. Das Musikevent als Massentollhaus. Von Zurückhaltung war in Belgien nichts zu spüren, was leider auch für wenig Rücksicht sprach, wann immer das Orchester solo aufspielte. Dabei lieferte es Mozart, Brahms und Rossini bereits in Lightversion. In Bremen dürfte nicht nur dies anders sein, hier kann man auf ein aufmerksames Publikum setzen, das auch bei der

reinen Klassik mitzieht.

In Antwerpen galt die „Nokia Night“ ganz klar als Siegeszug der älteren Herren: Roger Daltrey und John Miles rockten die zum Bersten gefüllte Halle. Daltrey wirbelte über die Bühne zum „Pinball Wizard“ und schwang das Mikro in Lasso-Cowboy-Manier. Da kam es wieder durch, das wilde Temperament des Rockers, der gern einmal mit seiner Band Hotelzimmer zerlegte. Ganz dunkel erinnerte er sich auf Nachfrage gar daran, auch noch zu „Beat-Club“-Zeiten in Bremen seine Hotelleichen zu haben.

Auch John Miles, dessen Song „Music“ so etwas wie die Hymne der Proms ist, überzeugte mit Stimme und Charakter in blitzenden Lichtkegeln. Seit Oktober tourt die Proms-Truppe durch Belgien, die Niederlande und nun Deutschland. Roger Daltrey und John Miles werden in Bremen ebenso mit von der Partie sein wie Manfred Mann, Chris Thompson, Midge Ure, das Safri Duo und Nubya.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.