• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Bremen

Service: Dem Weihnachtsstress auf Ausflügen entfliehen

23.12.2016

Bremen Es soll Leute geben, die dem Familienstress an den Festtagen entfliehen und womöglich gar ein Museum besuchen wollen. Und die öffnen – hin und wieder.

Die Museen in der Böttcherstraße beispielsweise haben bereits am 1. Weihnachtstag geöffnet von 13 bis 18 Uhr. Am 2.  Weihnachtstag bleiben das Ludwig Roselius Museum und das Paula Modersohn-Becker Museum geschlossen. An Neujahr öffnen die beiden Häuser dann wieder von 13 bis 18 Uhr.

Die Kunsthalle präsentiert derzeit die Ausstellung „Max Liebermann – Reiten, Tennis, Polo. Vom Freizeitvergnügen zum modernen Sport“ – auch am 25. Dezember und an Neujahr von 12 bis 18 Uhr sowie am 26. Dezember von 10 bis 18 Uhr. Weiter geht’s zum Übersee-Museum am Bahnhofsplatz – das öffnet seine Pforten und den Weg auf die fernen Kontinente am 1. Weihnachtstag und an Neujahr jeweils von 14 bis 18  Uhr und am 2. Weihnachtstag von 10 bis 18 Uhr.

Zum Trip in die Bremer Geschichte und damit ins Focke-Museum in Schwachhausen bleiben dem geneigten Feiertagsbesucher lediglich der 2. Weihnachtstag (10 bis 17 Uhr) und Neujahr (14 bis 18 Uhr). Das Hafenmuseum im Speicher XI in der Überseestadt hat ebenfalls an jenen beiden Tagen geöffnet – jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Die Botanika im Rhododendronpark „macht Weihnachten blau“. Soll heißen: Besucher können an beiden Weihnachtsfeiertagen von 10 bis 18 Uhr durch eine winterliche Märchenlandschaft flanieren. „Das Naturerlebniszentrum taucht zum Fest das große Schaugewächshaus in ultramarine Illuminationen und lässt Hunderte von himmelblaue Schmetterlinge durch das Tropenhaus fliegen“, sagt eine Sprecherin.

Wer es ein wenig sportlich mag, dem stehen am 2. Weihnachtstag jeweils von 10 bis 18 Uhr das Südbad in der Neustadt und das Freizeitbad Vegesack zur Verfügung. An Silvester öffnen die beiden Bäder jeweils von 8 bis 13 Uhr. Und die Eissporthalle „Paradice“ in Walle hat am 25. Dezember und am 1. Januar von 14 bis 18 Uhr und am 26. Dezember von 10 bis 18  Uhr geöffnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.