• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Eine ganze Woche voller Krimi-Leichen

17.09.2007

BREMEN Ein Jubiläum ist es natürlich nicht, auch wenn die Veranstalter von einer „Jubiläumsausgabe“ sprechen. Aber ein runder Geburtstag. Die Bremer Krimitage sorgen zum zehnten Mal für Spannung und Unterhaltung in Bremen und Bremerhaven. „Prime Time – Crime Time“ heißt es von heute, Montag, bis kommenden Sonntag, 23. September.

An sieben Tagen stehen neun Krimi-Abende, -Nächte und -Matinees voller Leichen auf dem Programm. Los geht’s heute Abend im Energie-Café am Wall. Unter dem Motto „Wie kriminell ist Bremen“ diskutieren die einheimischen Krimiautoren Rose Gerdts-Schiffler, Volker Heigenmoser und Jürgen Alberts mit Polizeipräsident Eckard Mordhorst über die Hansestadt als Schauplatz von Kriminalromanen. Am Dienstag steht ein Krimi-Abend für Feinschmecker in der Havanna-Lounge auf der blutigen Speisekarte. Ab 19 Uhr liest Schauspieler Erik Roßbander Texte unter anderem von Edgar Allen Poe. Dazu gibt es Musik von Tim Schikoré und eine Weinprobe mit Tim Kalbhenn.

Am Mittwoch, 19. September, verleiht Radio Bremen im Kino Schauburg den Krimipreis 2007. Preisträger ist Oliver Bottini, gebürtiger Nürnberger. Der 42-jähriger praktiziert Kung Fu und Qi Gong. In seinem Krimidebüt „Mord im Zeichen des Zen“ wird ein junger Mann aus Fernost das Leben im beschaulichen Freiburg gründlich durcheinander wirbelt. Mit dabei in der Schauburg sind auch Friedrich Ani, Pieke Biermann, Gunter Gerlach und Sandra Lüpkes. Beginn: 20 Uhr.

Am Donnerstag, 20. September, ist der in Australien geborene österreichische Autor Heinrich Steinfest zu Gast bei Thalia in der Obernstraße. Beginn: 20 Uhr.

Bei Geist, Am Wall 161, ist am Freitag, 21. September, um 20 Uhr der Engländer Michael Morley zu Gast, im Instituto Cervantes wird zeitgleich Jose Luis Correa aus Las Palmas erwartet und bei der Krimi-Nacht in Bremerhaven die schwedische Bestsellerautorin Maj Sjöwall. Gemeinsam sind Sjöwall, Morley und Correa am Sonnabend, 22. September, um 20 Uhr bei der Krimi-Nacht in der Shakespeare-Company am Leibnizplatz live zu erleben.

Und am Sonntag, 23. September, schließen die Krimitage mit einer Matinee in der Krimibibliothek, Am Wall 201. Es lesen Maj Sjöwall und Jürgen Alberts. Beginn: 11 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.