• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

FREIZEIT: Farbenfrohe Inszenierung

28.05.2008

BREMEN Die Bremer Überseestadt wird nicht nur grün, sondern bunt. In diesen Tagen beginnt die Aussaat verschiedenfarbig blühender Pflanzen auf einer sieben Hektar großen Fläche nördlich der Konsul-Schmidt-Straße. Damit entsteht in Bremens neuem Stadtteil in den kommenden Wochen der „Sommerpark“.

Besucher können dort ab Juli eine farbenfrohe, florale Inszenierung erleben. Farbfelder aus unterschiedlichen Pflanzen – Wildkräuter, Wiesenblumen oder Ringelblumen – strukturieren dann die bislang ungenutzte Fläche. Auf Wegen und Freiräumen stößt der Spaziergänger auf Mobiliar der besonderen Art, beispielsweise mit Sand gefüllte Kaffeesäcke, die als Symbole für die Vergangenheit der Überseestadt zum Hinsetzen einladen“, heißt es.

„Durch die Anlage des ,Sommerparks‘ wollen wir die Aufenthalts- und Freizeitqualität in der Überseestadt verbessern“, sagt Silke Schmidt von der Bremer Agentur „Landlotsen“, die in Zusammenarbeit mit drei jungen Bremer Landschaftsarchitekten und der Bremer Investitions-Gesellschaft für Konzept und Umsetzung verantwortlich zeichnet. „Dies ist eine kreative Zwischennutzung von freien Flächen“, fährt sie fort. Der „Sommerpark“ soll Anfang Juli geöffnet werden und bis Oktober zugänglich sein.

Infos unter www.big-bremen.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.