• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Gänsehaut mit Altmeistern und schrägen Typen

15.09.2009

BREMEN Das Dutzend ist voll. Es heißt einmal mehr: „Prime Time – Crime Time“. Die Bremer Krimi-Tage bringen knapp 20 Autoren an die Weser. Kernelemente der Krimi-Tage sind die „Radio-Bremen-Krimi-Nacht“ inklusive Preisverleihung am Mittwoch, 20 Uhr, im Restaurant „Weserhaus“ sowie die „Große Bremer Krimi-Nacht“ am Sonnabend, 19. September, um 19.30 Uhr im Theater am Leibnizplatz.

Den Krimipreis erhält in diesem Jahr der Kriminalschriftsteller Stefan Slupetzky. Bei der „Großen Krimi-Nacht“ empfängt Lokalmatador Jürgen Alberts den schwedischen Bestseller-Autor Håkan Nesser. Bereits am Dienstag lesen die beiden Altmeister Friedhelm Werremeier und Frank Göhre um 19 Uhr in der Krimibibliothek der Stadtbibliothek. Am Donnerstag, 17. September, treffen im „Pferdestall“ in Bremerhaven Jürgen Alberts und Maj Sjöwall auf Chris Marten und „Bella-Block“-Erfinderin Doris Gercke. Beginn der Krimi-Nacht ist um 20 Uhr.

Ebenfalls an jenem Donnerstag, um 19 Uhr, liest Linus Reichlin in der Bremer Krimibibliothek aus seinem Brügge-Krimis. Und um 20 Uhr treten „Die Bittersüßen“ im Cafe Ambiente auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.