• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Hitze-Wochenende beschert Großeinsatz

12.07.2010

BREMEN Gleich zwei Frauen haben die Helfer der DLRG am Hitze-Wochenende bei ihren Einsätzen an Seen gerettet. Wie ein Sprecher Sonntagabend berichtete, hatte eine Frau beim Schwimmen im Stadtwaldsee einen Krampfanfall erlitten. Nachdem ihr Lebensgefährte sie gerade noch aus dem Wasser ziehen konnte, war sie kurz darauf zeitweise nicht mehr ansprechbar. Die Retter gaben ihr Sauerstoff, anschließend sei es der 32-Jährigen besser gegangen. Sie wurde vorsorglich in eine Klinik gebracht.

Zu einer dramatischen Rettungsaktion kam es laut DLRG-Sprecher Oliver Paust Sonntagnachmittag am Werdersee. Ein Badegast, ein früheres DLRG-Mitglied aus Schleswig-Holstein, brachte eine bewusstlose Frau an Land. Die Rettungsschwimmer belebten sie erfolgreich wieder. Die Frau kam in eine Klinik.

Der Sprecher meldete zudem einen neuen, „wenn auch bedenklichen“ Rekord: Am Werdersee leisteten die DLRGler in nur vier Stunden annähernd 30 Mal Erste Hilfe. In der ganz überwiegenden Zahl mussten Schnittverletzungen versorgt werden, die sich Badegäste an Hinterlassenschaften der nächtlichen Partygäste zugezogen hatten.

Probleme anderer Art hatten die DLRG-Mitarbeiter am Mahndorfer See: Aufgrund des großen Besucherandrangs waren die Rettungswege permanent zugeparkt und mussten mit Hilfe der Polizei freigemacht werden.

Insgesamt leisteten die Mitarbeiter der DLRG am vergangenen Wochenende rund 650 ehrenamtliche Wachstunden an den sieben Badeseen in Bremen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.