• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Lobe den Herren: Bremer Kostbarkeit zum Kirchentag

04.05.2009

BREMEN – „Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren“ – eines der bekanntesten und beliebtesten Kirchenlieder hat ein Bremer geschrieben. Joachim Neander war es. Er lebte von 1650 bis 1680. Jetzt erscheint seine Liedersammlung in einer neuen Ausgabe. Es handelt sich um eine neue Ausgabe, die buchstäblich dem 1680 bei Herman Brauer gedruckten Original gleicht. Der traditionsreiche Schünemann-Verlag bringt Neanders Liederbuch nämlich in einer Faksimile-Ausgabe heraus, die am 15. Mai erscheint. Damit gibt es eine besondere Bremensie zum Kirchentag in Bremen (20. bis 24. Mai). Eine Bremensie mit reichlich Geschichte.

Neanders Familie hieß eigentlich gar nicht Neander, sondern Neumann. Einer zeitgenössischen Mode folgend, benannte sie sich in Neander um. In der Liedersammlung wird „Joachimi Neandri“ daraus. Nun, Neandri-Neander wurde 1650 in Bremen geboren. Sein Vater war Lateinschullehrer. Eine Begegnung mit dem pietistischen Prediger Theodor Undereyck (1635 bis 1693), seit 1670 an der

Martinikirche, machte aus Neander junior einen überzeugten wiedergeborenen Christen. Er studierte reformierte Theologie. Anno 1674 wurde er in Düsseldorf Rektor der Lateinschule der reformierten Gemeinde und predigte häufig im nahegelegenen Tal der Düssel. Dort schrieb er auch etliche seiner Kirchenlieder. 1679 holte sein geistlicher Vater Theodor Undereyck ihn in die Heimatstadt zurück. Joachim Neander wurde Prediger an St. Martini und wohnte in einem aus dem 16. Jahrhundert stammenden Kirchenanbau, der heute noch „Neanderhaus“ genannt wird. Eine Inschrift über dem Eingang erinnert den berühmten Bewohner, der schon 1680 nach kurzer Krankheit gestorben war. Das einzige bekannte Original der Erstausgabe seiner Liedersammlung steht in der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen. Der Nachdruck kostet

24,90 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.