• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Motivationsschub durch Umweltsiegel

04.05.2011

BREMEN Das Umweltsiegel habe einen „wahnsinnigen Image-Faktor“ und „ein Motivationsschub bis in die Mitarbeiterfamilien“ gebracht, freuten sich die Sieger des vergangenen Wettbewerbs „Preis Umwelt Unternehmen“.

Nun haben Unternehmen aus der Metropolregion Bremen-Oldenburg erneut die Chance, ihre Maßnahmen zum Umweltschutz vorzustellen. Gesucht werden Projekte, Produkte oder Verfahren, die die Umwelt entlasten oder das Klima schonen. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen seien angesprochen, ihre Innovationen vorzustellen, betonte Diane Zetzmann-Krien, Geschäftsführerin der Bremer Aufbau-Bank, am Dienstag zum Start des Wettbewerbs. „Verantwortliches Wirtschaften schont die Ressourcen und sichert die Wettbewerbsfähigkeit der Region“, sagte sie. Angesichts steigender Rohstoffpreise könnten Waren so kostengünstiger produziert und Versorgungsengpässen vorgebeugt werden. Sabine Johannsen von der Investitions- und Förderbank Niedersachsen möchte, dass sich eine Innovationskultur in der Region entwickle.

Der Preisträger des Jahres 2009, Rolf Treusch von Rotek aus Bremerhaven, berichtete, dass ein Umdenken in seinem Unternehmen stattgefunden habe und die für die Jury herausgearbeiteten Aspekte des energiesparenden Elektromotors auch in den Verkaufsgesprächen Wirkung zeigten. Marek Dolinski vom für seine „intelligenten tiefgekühlten Transportlogistik“ ausgezeichneten Unternehmen Paneuropa-Rösch aus Vechta freute sich über einen Schub an Ideen, Kreativität und Selbstbewusstsein.

Ein transparentes Bewertungsverfahren, klare Entscheidungskriterien sowie eine gute Fachjury stünden für den hohen Anspruch des alle zwei Jahre ausgeschriebenen Preises, erläuterte Rita Kellner-Stoll vom Umweltressort.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. September. Bis zum Jahresende werden die Teilnehmer für die Endrunde bestimmt und im Januar 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Ehrung der Preisträger erfolgt am 21. Februar 2012 in Oldenburg. Teilnehmen dürfen Unternehmen aus der Metropolregion Bremen-Oldenburg, die sich mehrheitlich in privatwirtschaftlicher Hand befinden. Den Wettbewerb richten die beiden Förderbanken der Länder Bremen und Niedersachsen gemeinsam mit dem RKW Nord aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.