• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Bremen

Bremer Pferdetage: Nicht nur für Bibi und Tina

18.08.2016

Bremen Bisher hat Bremen noch keine Messe für Pferdeleute, doch das wollen drei Partner ändern. Innerhalb kurzer Zeit haben sie die „Bremer Pferdetage“ auf die Beine gestellt, die am Wochenende 19. bis 21. August Premiere feiern.

Rund 120 Pferde und etwa 150 Mitwirkende sind mit von der Partie. Die Veranstalter erwarten rund 20 000 Besucher. Frank Lindner aus Bremen-Nord und Bernard Rühmkorb (Hannover) kamen beim Karfreitag-Renntag auf der Galopprennbahn auf die Idee, etwas für den Pferdsport „und die wunderschöne Anlage in der Vahr“ zu tun. Ende Mai wurde der Vertrag mit dem Rennverein geschlossen, seitdem laufen die Vorbereitungen für die „Bremer Pferdetage“ auf Hochtouren.

Dritte im Bunde der Organisatoren ist Pferdeausbilderin Angelique Zeise (Weyhe). Alle drei ließen ihre Kontakte spielen und stellten innerhalb kurzer Zeit ein Programm auf die Beine mit Highlights wie den „Majestic Horses“ aus dem spanischen Valencia und einer Vielzahl von Mitwirkenden aus dem Bremer Umland. Dazu gehören unter anderem der Reit- und Fahrverein Okel (Syke), die Pferdeschule Weser Ems und die Indian Circle Ranch (Barver). Die Macher planen, die „Pferdetage“ aufs Bundesgebiet auszudehnen und damit die Rennbahnen vor Ort zu unterstützen. Mitwirkende sollen jeweils Pferdefans aus der Region sein.

Die dreitägige Premieren-Veranstaltung auf der Galopprennbahn in der Vahr umfasst diverse Vorführungen vom Barock-Reiten bis zum Besen-Polo, wie es heißt. Die Schwerpunkte liegen bei Western und spanischer Reitweise. Ebenfalls auf dem Areal: ein Flohmarkt für Pferde- und Heimtierzubehör. Für Musik sorgen den ganzen Tag über „Missilia“, die mit „Spirit in the Sky“ einen extra für die „Bremer Pferdetage“ geschriebenen Song darbietet, Edyta Nawrocka, Newcomerin Onida, Monty Bela sowie Stefan Saffer & The Silverstones. An allen drei Tagen ist der Zuchtverband für Schecken und Spezialrassen in Europa vor Ort. Am Sonnabend findet ein „Playday-Turnier“ mit verschiedenen Prüfungen statt.

Die „Bremer Pferdetage“ öffnen am Freitag, 19. August, von 12.30 bis 18.30 Uhr, am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro für Erwachsene.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.