• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Leichensuche im See wird noch Tage dauern

16.10.2018

Schwanewede Die Suche nach der Leiche einer jungen Frau im leergepumpten Tietjensee wird noch mehrere Tage dauern. Die Kriminalpolizei bekomme dabei Unterstützung von Experten, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

Wie die Ermittler den Morast nach Leichenteilen oder anderen Beweisen durchsuchen, wollte sie wegen der laufenden Ermittlungen nicht sagen. Die Polizei erhofft sich dadurch, Antworten auf einen seit 25 Jahren ungeklärten Fall zu finden. Im Sommer 1993 verschwand eine junge Frau aus Bremen spurlos. Ihre Leiche wurde nie gefunden.

In dem See in Schwanewede nahe Bremen fanden Angler aber eine Tüte mit einem Verlobungsring und Ausweispapieren der Vermissten. Die Staatsanwaltschaft verdächtigt den früheren Lebensgefährten, die Frau getötet und ihre Leiche versteckt zu haben. Seit August steht er wegen Mordes vor dem Landgericht. Der Prozess gegen ihn soll am Mittwoch weitergehen.

Lesen Sie auch:

Spurensuche im tiefen Schlick, NWZ vom 10. Oktober

Schwierige Suche nach Frauenleiche beginnt, NWZ vom 10. Oktober

Polizei pumpt 35 Millionen Liter Wasser ab, NWZ vom 8. Oktober

Welches Geheimnis birgt der Tietjensee?, NWZ vom 7. Oktober

Hoffnung auf einen Leichenfund, NWZ vom 6. Oktober

Polizei lässt wegen Mordermittlungen See abpumpen, NWZ vom 6. Oktober

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.