• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Seemannsheim erhält weniger Schiffsabgaben

13.03.2010

BREMEN Die Seemannsmission Bremen leidet unter der anhaltenden Krise in der Schifffahrt. Auch in nächster Zeit sei in Häfen wie Bremen mit weniger Schiffsanläufen zu rechnen, sagte die Bremer Seemannspastorin Jutta Bartling. „Das trifft uns über damit verbundene zurückgehende freiwillige Schiffsabgaben“, sagte die evangelische Theologin, die Deutschlands älteste Seemannsmission leitet. In Bremen machten im vergangenen Jahr 1900 Seeschiffe und fast 4000 Binnenschiffe fest. Davon habe die Seemannsmission mehr als 1000 Schiffe besucht, bilanzierte Bartling. Derzeit richte die Organisation ihre Arbeit neu aus. Dazu gehöre eine Renovierung des Seemannsheimes in der Bremer Innenstadt (Am Jippen). Erst kürzlich wurden laut Bartling bei einem Benefizdinner knapp 11 000 Euro für die Renovierung gespendet, die insgesamt 57 000 Euro kosten soll.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.