• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Show: Tänzer für Musical gesucht

30.12.2016

Bremen Am 28. Februar 1968 sind die Bee Gees in der Bremer Stadthalle aufgetreten. Und am 31. Oktober 1968 schon wieder. Die waren ja damals dauernd unterwegs, um Hits wie „To Love Somebody“, „Words“ und „Massachusetts“ zu singen. Die Auftritte von Barry Gibb, Robin Gibb und Maurice Gibb sind heute sorgsam im Internet dokumentiert, und so mancher Konzertbesucher von einst schwärmt noch immer davon.

Jetzt sind die Italian Bee Gees auf Tour, auch sie sind Brüder – Walter, Davide und Pasquale Egiziano aus Paola in Kalabrien. Und sie kommen nach Bremen. Nicht in die Stadthalle, die offiziell längst ÖVB-Arena heißt, sondern dorthin, wo zu Zeiten der echten „Bee Gees“ noch das Zentralbad war – ins Musicaltheater am Richtweg also. Termin: Donnerstag, 16. März 2017. Beginn: 20 Uhr. Einlass: 19 Uhr. Karten gibt es im Preisbereich zwischen etwa 36,90 Euro und 69,90 Euro.

Die Multimedia-Show reicht von den 60er-Jahre-Hits der „Bee Gees“ über die „Saturday-Night-Fever“-Disco-Phase bis in die 80er („You Win Again“). An den Keyboards steht der britische Musiker Blue Weaver, der die Original-„Bee Gees“ in den Jahren 1975 bis 1980 begleitet hatte. Weaver war Gründungsmitglied von „Amen Corner“ und hat auch für die Pet Shop Boys gearbeitet – was will man mehr?

Zu sehen gibt es im Musicaltheater auch Interviewsequenzen und Spielszenen, die sich um Leben und Karriere der Originale drehen. Alles zusammen wird – eben – als Musical vermarktet und trägt den Titel „Massachusetts“. Zum Ensemble gehören neben Weaver auch der Schlagzeuger Dennis Bryon und der Gitarrist Vince Melouney. Bryon hat in den 70er Jahren für die „Bee Gees“ getrommelt, Melouney spielte 1967/68 bei ihnen.

Die Karriere der „Italian Bee Gees“ wiederum begann im Juli 2000 in einer italienischen Fernsehshow. Seither, so heißt es in einer Vorschau, haben die drei Egizianos „mehr als 400 Konzerte in England, Frankreich, Holland, Spanien, Deutschland und den USA gegeben“.

Das Organisationsteam von „Reset Production“ (Gera) sucht unterdessen für das Bremer Gastspiel des „Bee-Gees“-Musicals noch eine „eingespielte Tanzgruppe“ aus der Region. Bewerben können sich Formationen mit mindestens fünf Tänzern, die „eine Vorliebe für die Disco-Ära der 70er Jahre“ haben, wie es heißt. Bis zum 31. Januar können Bewerber sich melden, so Melanie Hansen von „Reset Production“.

Bewerber sollten bereits als Formation oder Gruppe vor Publikum aufgetreten sein – und (wenigstens beim Auftritt im Musicaltheater) Kleidung im Stil der 70er Jahre tragen. Bewerbungen können per E-Mail (gern mit Bild und Links zu Videos von eigenen Auftritten) an die Adresse taenzer@resetproduction.de geschickt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.