• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Titelverteidigung im Wasser

15.09.2010

BREMEN Bremen erwartet ein überaus sportliches Wochenende: Am Sonnabend, 18. September, die Bremer Rudermeisterschaft auf dem Werdersee und Werders Bundesliga-Heimspiel gegen Mainz 05, am Sonntag dann swb-Marathon und den 4. Bremer Achter- und Drachenboot-Cup.

350-Meter-Sprintrennen

Am Sonntag, 19. September, um 10 Uhr ist der offizielle Startschuss für den „Bremer Achter- und Drachenboot-Cup“. Das „Handling“ der beiden Parallel-Veranstaltungen swb-Marathon und Achter-Cup soll gut gelingen, verspricht Cup-Organisator Sebastian Franke („Franke Kommunikation“, Hamburg). Und das, obwohl die Marathon-Strecke direkt an der Schlachte entlang führt, dort, wo sich das „schönste Ruderstadion der Welt“ befindet. Zwischen Wilhelm-Kaisen- und Teerhofbrücke, auf rund 350 Metern, werden sich die Sprintrennen abspielen, an den Ufern und auf den Brücken sollen die Zuschauer für echte Gänsehaut-Atmosphäre sorgen. Von 14 bis 16 Uhr finden die Finalläufe statt.

Der bisherige Ausrichter, der Bremer Ruderverein von 1882, musste in diesem Jahr andere Prioritäten setzen – und so ist bei Franke nun der Landesruderverband mit im Boot. Und nicht nur im Ruderboot, sondern auch im Drachenboot. Es bleibt nämlich weiterhin dabei, dass der Achter- und Drachbenboot-Cup Spitzen- und Spaßsportler anziehen soll. In diesem Jahr sind es fast 300.

Das Duell Deutschland gegen England, das am Dienstag im Weserstadion in der Champions League stattfand, findet am Sonntag seine Fortsetzung. Die Ruderer des London Rowing Clubs von 1856, Zweite des vergangenen Jahres, sinnen auf Revanche. „Wir haben knapp gegen die deutschen U-19-Junioren-Weltmeister verloren, dass soll uns nicht nochmal passieren“, verspricht Philipp Bourgignon, Trainer des London-Achters.

„Ich habe meinen Jungs gesagt, Bremen ist Euer Wohnzimmer, da sollt Ihr den Titel verteidigen“, hält U-19-Bundestrainer Bernd Nennhaus dagegen. „Wir werden drei Achter in Nationaltrikots sehen“, sagt Franke, neben dem Titelverteidiger gehen weitere U19/U23-Nationalmannschaften an den Start.

Party vor Wettkämpfen

Sechs Drachenboote sind für den „Spaß-Wettbewerb“ gemeldet. Die Party findet vor den Wettkämpfen statt, und zwar am Sonnabend ab 20 Uhr im Café Sand. Eintritt für Nichtteilnehmer: sechs Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.