• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

...und dann hat er dem Zugbegleiter eins auf die Nase gegeben

04.03.2016

Bremen Ein Mann hat in einem ICE von Hannover nach Bremen einem Zugbegleiter bei der Fahrscheinkontrolle die Nase gebrochen. Ein 59-jähriger Mitreisender griff ein und stoppte den randalierenden Angreifer mit Tierabwehrspray, teilte die Bundespolizei in Bremen am Donnerstag mit.

Der 30-jährige Täter war sauer geworden, weil sein Niedersachsenticket nicht im ICE galt und er sich auch nicht ausweisen wollte. Schon bei der Fahrausweiskontrolle hatte sich der Mann aggressiv verhalten und mehrere Zugbegleiter beleidigt. Als der Kontrolleur ihm daraufhin am Mittwochabend ankündigte, die Polizei zu holen, rastete der Mann aus und schlug massiv auf den 33-jährigen Zugbegleiter ein, schubste und trat ihn. Der Kontrolleur erlitt außer einer gebrochenen Nase mehrere Prellungen im Gesicht, er kam ins Krankenhaus, nachdem der Zug in Bremen angekommen war.

Der Angreifer taumelte aus dem Zug, kniete auf dem Bahnsteig und klagte über Augenschmerzen. In Handschellen wurde er abgeführt. Auf der Wache spülten die Bundespolizisten seine Augen aus. Dabei warf der Mann die Wasserflasche auf den Boden und zerbrach sie. Nach der Strafanzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung wurde er entlassen.

Der Form halber muss wegen des Einsatzes von „Tierabwehrspray gegen eine Person“ auch bei geleisteter Nothilfe ermittelt werden, wie die Polizei mitteilt. Der Fahrgast hatte Angst um das Leben des Zugbegleiters – insofern dürften ihn bei der Prüfung der Verhältnismäßigkeit keine Rechtsfolgen treffen, was aber im Ermessen der Staatsanwaltschaft liegt. Aus Sicht der Bundespolizei hat er im konkreten Fall hervorragende Zivilcourage gezeigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.