• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Verteidiger fordert Freispruch

08.03.2016

Bremen Ein 23-Jähriger soll seine eigene Mutter erwürgt haben. Seit Dezember muss sich der Mann vor dem Landgericht verantworten. Am Montag folgten die Schlussvorträge in dem Verfahren. Der Verteidiger sagte, es gebe keine eindeutigen Beweise. Seine Forderung deshalb: Freispruch. Das Urteil soll am 15. März fallen.

Bereits Anfang 2013 wurde der Angeklagte in einer Psychiatrie unterbracht. Wenige Wochen später wurde er wieder entlassen – doch die Situation habe sich nicht verbessert, berichtete der Vater. Der Sohn schoss mit einer Gaspistole vom Balkon.

Vier Wochen vor der Tat wandte sich der Vater wieder ans Amtsgericht, er befürchtete, es „würde etwas Schlimmes passieren“. Doch der Hilferuf verhallte, Ende Juli wurde seine Frau tot in der Wohnung aufgefunden, der Sohn festgenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.