• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

PROJEKT: Vier Elemente fürs Jahr 2007

28.12.2006

BREMEN BREMEN/KUZ - Ein ungewöhnliches Projekt beschäftigte Zehntklässler der Bremer Tobias-Schule in den vergangenen Monaten: Sie entwickelten einen Kalender für das Jahr 2007. Es ist der Kalender, den die Werbeagentur „moskito“ und die Druckerei Berlin-Druck (Achim) jetzt als Geschenk an ihre Kunden verschickt haben. Von dem Jahresbegleiter wurden stolze 4000 Exemplare gedruckt.

Die Tobias-Schule Bremen in der Rockwinkeler Landstraße ist eine Sonderschule nach der Pädagogik von Rudolf Steiner. Lehrer Dieter von Glahn: „Der konkrete Kontakt nach außen, zur Wirtschaft ist für uns sehr wichtig, auch um die Leistungsfähigkeit unserer Schüler zu demonstrieren.“ Thema des Kalenders: „Die vier Elemente – digital fotografiert“. Intensiv wurden die Themenfelder Erde, Luft, Feuer und Wasser behandelt und besprochen. So entstanden mehrere hundert Fotografien.

Die Agentur kümmerte sich um die grafische Umsetzung. Sabine Szabò von „moskito“: „Wir waren überzeugt, dass gerade Kinder der Tobias-Schule ganz besondere Vorstellungen entwickeln würden. Aber das Ergebnis hat unsere Erwartungen weit übertroffen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.