• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Wieder wird der Hafen zum Nadelöhr

16.04.2019

Bremerhaven Es waren Taucher, die nach einer Routinekontrolle im Jahre 2015 die Hiobsbotschaft mit an die Wasseroberfläche brachten: Die erst 2011 gebaute Kaiserschleuse musste dringend repariert werden, denn die Schienen, auf denen die tonnenschweren Schleusentore unter Wasser rollen, waren bereits stark deformiert.

Um das Schlimmste abzuwenden, bauten Spezialisten ein Provisorium ein. Drei Monate war der wichtige Zugang zu den Überseehäfen für die Schifffahrt gesperrt. Das soll sich nun im Sommer wiederholen – wieder für etwa drei Monate. In dieser Zeit sind die Häfen der Seestadt für größere Schiffe dann nur noch über die Nordschleuse erreichbar.

Erforderlich wird der erneute Eingriff an der Kaiserschleuse, weil nach Angaben der Hafengesellschaft Bremenports inzwischen ein hochfester Spezialstahl zur Verfügung steht. Er soll den Schleusentoren dann dauerhaft eine bessere „Unterlage“ für die Rollen bieten.

So muss sich die Schifffahrt auf einen längeren Engpass einstellen. Ob auch der Fahrzeugverkehr betroffen ist, bleibt abzuwarten. Er wird bislang entweder über das Außen- oder das Binnenhaupt der Kaiserschleuse geführt.

Für Bremenports dürfte die Reparatur des Bauwerks in diesem Jahr wohl die größte Baumaßnahme sein. Weitere kündigen sich an. Schon länger blicken die Planer auf die bald 90 Jahre alte Drehbrücke im Norden des Hafens. Sie verschlingt pro Jahr 300 000 Euro Unterhaltungskosten. Es gibt Pläne für einen Brückenneubau.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.