NWZonline.de Region Bremerhaven

Belgier will sich bei Fahrschule beschweren

04.05.2021

Bremerhaven Weil er mit seinem BMW im Halteverbot der Lutherstraße stand, erregte am vergangenen Sonntag ein 42-jähriger Autofahrer aus Belgien die Aufmerksamkeit einer Bremerhavener Polizeistreife. Bei einer Kontrolle legte der Mann einen Führerschein vor, bei dem es sich um eine Totalfälschung handelte.

Als die Polizisten darüber mit dem 42-Jährigen sprechen wollten, verstand der plötzlich kein Deutsch mehr. So musste ein Dolmetscher angefordert werden. Nun gab sich der Autofahrer überrascht, behauptete, er habe doch eine Prüfung abgelegt. Nach seiner Rückkehr wolle er sich bei seiner Fahrschule in Belgien beschweren. Um die Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in Deutschland kam der 42-Jährige nicht herum.

Weil er an der Lloydstraße das Rotlicht einer Ampel missachtete, stoppte die Polizei ebenfalls am vorigen Sonntag einen 19-Jährigen. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass der Führerschein des jungen Mannes sofort beschlagnahmt werden musste. Gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen einer anderen Verkehrsstraftat.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.