• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Britische Premierministerin May kündigt Rücktritt an
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Brexit-Chaos
Britische Premierministerin May kündigt Rücktritt an

NWZonline.de Region Bremerhaven

Frau sticht auf 54-Jährigen ein: Lebensgefährlich verletzt

23.04.2019

Bremerhaven Schwere Bluttat im Bremerhavener Goethe-Viertel: Dorthin wurden Polizei und Rettungsdienst am Ostersonnabend gerufen. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen kam es in einer Wohnung an der Goethestraße zu einem Streit zwischen einem 54-jährigen Mann und einer 39-jährigen Frau. Dabei soll die Frau auf den 54-Jährigen eingestochen haben. Der Mann erlitt nach Angaben der Polizei lebensgefährliche Verletzungen und musste nach einer notärztlichen Erstversorgung in ein Bremerhavener Krankenhaus eingeliefert werden.

Die mutmaßliche Täterin konnte erst nach einer Fahndung festgenommen werden. Zu näheren Einzelheiten, sagte am Montagmorgen ein Polizeisprecher, wolle man sich aus ermittlungstaktischen Gründen gegenwärtig nicht äußern.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.