• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Castor: „Polizei-Flitzer“ stets einsatzbereit

03.11.2020

Bremerhaven Er wollte und sollte sich wohl auch nicht früher zeigen: Vergeblich wartete man am vergangenen Wochenende in Bremerhaven auf den Spezial-Frachter „Pacific Grebe“. Der kam erst am frühen Montagmorgen auf der Weser vor Bremerhaven an, fuhr mit seiner strahlenden Fracht, sechs Behälter mit radioaktivem Atommüll, direkt weiter nach Nordenham.

Boote dicht an dicht

Genau auf diesen Moment hatten die in Bremerhaven eingesetzten Polizeikräfte gewartet. Schon seit Freitag sollen rund 300 Beamte in der Seestadt gewesen sein. Etwas später gesellten sich zu ihnen Kolleginnen und Kollegen der Wasserschutzpolizei aus vier Bundesländern. Untergebracht waren viele Polizisten in Bremerhavener Hotels. Der Öffentlichkeit blieb das nicht verborgen, denn die Einsatzfahrzeuge standen direkt vor den Quartieren.

Ein ungewöhnliches Bild bot sich zudem Autofahrern, die einen Blick von der Deichstraße hinüber zur Marineoperationsschule warfen. Dort hatten leistungsstarke und vor allem hochseetüchtige Motorboote festgemacht. Direkt dahinter ebenfalls eine größere Menge an Einsatzfahrzeugen.

Ins Wasser gesetzt wurden die Boote, von denen eines über drei bärenstarke Außenbordmotoren verfügt, in Höhe des Tonnenhofes. Auf dem Fluss Geeste sind es von dort aus nur noch wenige Minuten. Genauso schnell waren die Besatzungen mit diesen Booten draußen auf der Weser und kurz darauf in Höhe der Einsatzstelle Nordenham, wo die „Pacivic Grebe“ mit dem Bug in südliche Richtung an der Kaje festlag.

Wichtiges Einsatzmittel

Bereits beim letzten Castor-Transport, der schon mehrere Jahre zurückliegt, erwiesen sich die Schnellboote für die eingesetzten Kräfte als wertvolle Hilfe. Während sich diesmal vergleichsweise wenige Atomkraftgegner auf dem Wasser zeigten, kam es damals bei der Ankunft eines anderen Frachters zu dramatischen und gefährlichen Szenen.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.