• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

City schon bald ganz modern „steuern“

15.08.2020

Bremerhaven Konzepte zur Neugestaltung der Bremerhavener Innenstadt sind sinnvoll und zukunftsorientiert, aber sie reichen allein nicht aus, um Schwung in die City zu bekommen. Deswegen hat der Magistrat auf Vorschlag von Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) entschieden, dem jüngst in Auftrag gegebenen integrierten Einzelhandelskonzept ein professionell aufgestelltes Management für die Entwicklung von Ladenflächen und weitere Aufgaben zur Seite zu stellen.

Es soll die Akquise und Ansiedlung neuer Einzelhandelsbetriebe, Dienstleistungsunternehmen und Gastronomie-Anbieter steuern und begleiten. Übernehmen soll das die Abteilung Stadtmarketing der Erlebnis Bremerhaven GmbH.

Gedacht ist an eine Art Hilfestellung bei der Umwandlung von Gewerbeimmobilien in Wohnraum oder andere Nutzungsformen. Dabei legt die Stadt nach eigenen Angaben Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit der örtlichen Immobilienwirtschaft und den Eigentumsparteien.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.