• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

München erneut zu stark für Pinguine

22.03.2018

Bremerhaven Die Fischtown Pinguins stehen im Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) vor dem Aus. Am Mittwochabend verloren die Bremerhavener vor eigenem Publikum das vierte Duell gegen Meister EHC München mit 2:5 (1:0, 1:2, 0:3) und liegen in der Serie nun mit 1:3 zurück. Die Münchner können mit einem Sieg im Heimspiel an diesem Freitag (19.30 Uhr) den Halbfinal-Einzug perfekt machen.

Vor 4643 Zuschauern in der ausverkauften Eisarena am Wilhelm-Kaisen-Platz erwischten die Bremerhavener einen Traumstart. Christoph Körner traf nach nur zwei Minuten zur Führung für die Gastgeber, die es danach verpassten, den zweiten Treffer nachzulegen.

Im zweiten Drittel drehte Münchens Nationalspieler Brooks Macek mit einem Doppelschlag (23./26. Minute) zunächst das Spiel, ehe Jan Urbas den Ausgleich für die Pinguine erzielte (32.). Im Schlussdrittel trafen Mads Christensen (42.), Michael Wolf (44.) und Frank Mauer (58.) zum Münchner Sieg.

Christopher Deeken Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.