• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Haus brennt – Mutter wirft Kinder aus dem Fenster

21.02.2019

Bremerhaven Als die ersten Einsatzkräfte am Dienstagabend vor dem Mehrfamilienhaus im Bremerhavener Stadtteil Lehe eintrafen, war im Gebäudeinneren bereits heller Feuerschein zu sehen. Im Treppenhaus brannten eine Mülltonne mit Papier und ein Kinderwagen.

Vor dem Eintreffen der Helfer in der Straße Wasserweg müssen sich rund um das Gebäude mit der Hausnummer „10“ dramatische Szenen abgespielt haben. Offenbar aus Angst vor dem Feuer entschloss sich eine Mutter, ihre beiden Kinder aus einem Fenster zu werfen. Unten standen Passanten, die die Kinder nach Angaben der Berufsfeuerwehr Bremerhaven sicher auffangen wollten. Bei einem acht Monate alten Kleinkind gelang das auch. Ein zweijähriger Junge konnte aber nicht festgehalten werden, stürzte mit dem Kopf auf das Straßenpflaster und zog sich dabei erhebliche Kopfverletzungen zu. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei nicht.

Als die Feuerwehr vorfuhr, stand die Mutter noch auf dem Fenstersims ihrer Wohnung im ersten Stockwerk. Weil das Treppenhaus völlig verraucht war, gab es für die Frau nur eine Rettung: Sie sprang aus dem Fenster hinunter in ein von der Feuerwehr zuvor aufgebautes Sprungpolster. Mutter und Kinder kamen nach einer ersten notärztlichen Versorgung in ein Bremerhavener Krankenhaus.

Während die Feuerwehr zwei Drehleitern und weitere Löschfahrzeuge zur Bekämpfung des Brandes einsetzte, mussten neun noch in ihren Wohnungen wartende Mieter befreit werden. Ihnen legten die Helfer Fluchthauben an und führten sie so sicher durch das nach wie vor verqualmte Treppenhaus. Um die Hausbewohner kümmerten sich Rettungskräfte in einem von Bremerhaven-Bus gestellten Linienfahrzeug.

Das Mehrfamilienhaus wurde nach Ende der Löscharbeiten als unbewohnbar eingestuft. Die Mieter kamen bei Freunden, Bekannten und in einem Hotel unter. Derweil übernahm die Kriminalpolizei Bremerhaven weitere Ermittlungen. Es wird von Brandstiftung ausgegangen.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.