NWZonline.de Region Bremerhaven

Ehrung: Nordschleuse war Weltmeister

21.04.2021

Bremerhaven Auf der Karte Historischer Bauwerke der Ingenieurbaukunst wird das Land Bremen künftig kein weißer Fleck mehr sein. Zu verdanken ist das der 90 Jahre alten Nordschleuse in Bremerhaven. Die scheint die Ingenieurkammer Bremen in ihr Herz geschlossen zu haben, denn von dort kommt auch die Auszeichnung.

Damit sie nach außen sichtbar wird, enthüllt Bremens Häfensenatorin Dr. Claudia Schilling (SPD) am 26. April um 11 Uhr vor eingeladenen Gästen die offizielle Auszeichnungstafel auf dem Areal der Schleuse. Passend dazu soll pünktlich der in Bremerhaven stationierte Seenotrettungskreuzer „Hermann Rudolf Meyer“ einlaufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als die Nordschleuse zwischen 1927 und 1931 unter der Leitung des Bremer Wasserbaubeamten Arnold Agatz entstand, galt sie als das größte Bauwerk dieser Art auf der Welt. Ausgelegt war die Schleuse für große Schnelldampfer, von denen damals viele in Bremerhaven anlegten und auch wieder ablegten. 30 Millionen Reichsmark ließen sich die Bauherren damals die Schleuse kosten, die bis heute tadellos funktioniert.

Ein kleiner Wermutstropfen mischt sich in die anstehenden Feierlichkeiten: Die zum Schleusenensemble zählende Drehbrücke gleich nebenan wurde nach einem Totalschaden entfernt.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.