• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuer in Sandkrug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Sichtbehinderungen
Feuer in Sandkrug

NWZonline.de Region Bremerhaven

Viele Reaktionen nach Brand auf Segelschiff

19.02.2019

Bremerhaven Auch drei Tage nach dem Schwelbrand auf der fast 100 Jahre alten „Seute Deern“ mehren sich die Stimmen, den hölzernen Frachtsegler von einst zu erhalten. Sowohl die SPD als auch die CDU sprachen sich am Montag in getrennten Stellungnahmen ebenfalls dafür aus, das Bremerhavener Wahrzeichen zu sanieren.

Einig sind sich die Koalitionäre, die in der Stadtverordnetenversammlung die Mehrheit stellen, dass es nun Aufgabe des Deutschen Schifffahrtsmuseums als Eigner der „Seute Deern“ sei, rasch Gespräche über die Generierung weiterer Finanzmittel zu führen. Wie berichtet, will der Bund 17 Millionen für den insgesamt 34 Millionen Euro teuren Wiederaufbau des Schiffes tragen.

Derweil kam von der FDP schon vor dem Brand der Vorschlag, die „Seute Deern“ abzuwracken und durch das Segelschiff der Deutschen Marine, die „Gorch Fock“, zu ersetzen. Doch für diese Anregung konnte sich außer den Liberalen sonst kaum jemand erwärmen.

Ganz in der Nähe des Schiffes flatterten auch am Montag noch Herzen aus wetterbeständigem Kunststoff im Wind. Sie bilden den Schriftzug „Seute Deern“. Auf diesen Herzen haben viele Menschen hinterlassen, was sie sich am meisten wünschen: Den Erhalt „ihres“ Wahrzeichens.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.