• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Premiere im Hafen: „Skrei-Show“

11.01.2019

Bremerhaven Darauf haben Fischfeinschmecker schon länger gewartet: Im Schaufenster ist seit einigen Tagen wieder der begehrte norwegische Skrei zu haben. Den gibt es in aller Regel nur von Januar bis Ostern. Zu erkennen ist der besonders feste und schmackhafte Winterkabeljau an einem kleinen Fähnchen, das in jedem Exemplar stecken sollte.

Um den Skrei weiter bekannt zu machen, startet an diesem Sonnabend um 11 Uhr im Schaufenster Fischereihafen erstmals eine kleine „Skrei-Show“. „Wir möchten nicht nur erklären, warum diese Fische jedes Jahr 1000 Kilometer von der Barentssee bis zu den Lofoten schwimmen, wir halten auch einige gute Tipps für die Zubereitung bereit“, kündigte Fischereihafen-Original André Vogt (Fiedlers Fischmarkt) an. Neben Rezepten erhalten Besucher darüber hinaus Gelegenheit, mal ein kleines Stückchen vom echten Skrei zu probieren.

Voraussichtlich soll der Winterkabeljau für die Verkostung gebraten und gedünstet werden. Aber bei Fiedler gibt es noch weitere Überlegungen. „Eigentlich könnte man den Skrei doch auch einmal räuchern. Das wäre vielleicht mal einen Versuch wert“, überlegte André Vogt.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.