• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 36 Minuten.

Carl Wilhelm Meyer in Oldenburg
Traditionsunternehmen CWM beantragt Insolvenz

NWZonline.de Region Bremerhaven

Forschung: Umbau des Nordsee-Gebäudes beginnt

20.05.2020

Bremerhaven Das ehemalige Verwaltungsgebäudes der „Nordsee“ an der Klußmannstraße in Geestemünde passt zum Alfred-Wegener-Institut (AWI) geradezu ideal – als wichtiger Bestandteil des neuen AWI Campus im Fischereihafen. Bereits im vergangenen Jahr war eine Übernahme vereinbart worden. Näheres wurde bei einem Ortstermin besprochen, an dem seinerzeit auch Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) teilnahm. Die Umbauarbeiten des Gebäudes erfolgen unter der Leitung der Fischereihafen Betriebsgesellschaft Bremerhaven (FBG).

Mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 7,5 Millionen Euro zählt das Vorhaben derzeit zu einem der größten Projekte der FBG. Sie wird in dem früheren Verwaltungstrakt, das zum Sondervermögen des Landes Bremen gerechnet wird, Raum für rund 200 Büroarbeitsplätze schaffen. Das Alfred-Wegener Institut wird das Haus nach erfolgter Sanierung für die nächsten 20 Jahre anmieten und in den neuen AWI-Campus integrieren.

Der Umbau beginnt bereits an diesem Mittwoch auf dem ehemaligen Nordsee-Gelände an der Klußmannstraße 3.

Nähere Einzelheiten wollen die Beteiligten Medienvertretern vorstellen. Dazu werden die Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Dr. Claudia Schilling (SPD), der Vorsitzende des FBG-Aufsichtsrates, Oberbürgermeister Melf Grantz, die Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts, Professor Dr. Antje Boetius, Dr. Karsten Wurr und FBG-Geschäftsführerin Petra Neykov erwartet.

In Betrieb genommen werden kann die neue „AWI-Außenstelle“ dann voraussichtlich im Laufe des kommenden Jahres.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.